Leichtathletik in Brühl

Leichtathletik im THC Brühl!

Wir bieten Ihnen fast  täglich Trainingsmöglichkeiten mit den Schwerpunkten Schüler und Jugend Wettkampf, Lauf- und allgemeines Fitnesstraining.

Dazu stehen unsere Fitnessgruppe, unsere Laufgruppe, ein Freies Lauftraining, unsere Kindergruppe, unsere Jugendgruppe und last but not least der THC-Lauftreff zur Verfügung.

Nutzen Sie nicht nur unser Online-Angebot, sondern schauen Sie einfach völlig unverbindlich bei unseren Trainingsangeboten vorbei. Wir freuen uns auf Sie! Bis dahin wünschen wir viel Spaß auf unseren Seiten...

 

 

THC Leichtathletik | Es geht endlich wieder los.

Liebe Mitglieder, liebe Eltern unserer jüngeren Mitglieder,

Ich hoffe, Sie und Ihre Familien sind trotz der bisherigen Einschränkungen wohlauf.

Die Landesregierung hat nun auch die Nutzung der Sportplätze (seit dem 07.05.) und der Sporthallen (ab dem 11.05.) unter strengen Auflagen freigegeben. Die Stadt Brühl ist derzeit noch mit der Umsetzung dieser neuen Rahmenbedingungen beschäftigt. Es gibt bisher nur für das Schlossparkstadium den Wiedereröffnungstermin 11.05.2020. Eine Entscheidung darüber, wann die Dreifachhalle Süd wieder nutzbar ist und unter welchen Auflagen, steht noch aus.

Trotzdem hat die Abteilungsleitung mit den Trainern ein Konzept zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes erarbeitet.

Zunächst sind beim Training nach Maßgabe der Regularien der Behörden und des Leichtathletikverbands folgende Vorgaben einzuhalten. Die Nichteinhaltung dieser Regeln kann ggf. zum Ausschluss unserer Abteilung von der weiteren Nutzung der Sportstätten führen. Daher bitte ich im Interesse aller Mitglieder und Trainer um strikte Beachtung. 

  •     Auf Fahrgemeinschaften oder ähnliche „Gruppenlösungen“ auf dem Weg zum Training oder zurück ist zu verzichten, um die geltenden Kontaktsperren nicht zu brechen.
     
  •     Bei jedem Training wird ein/e Trainer/in die Einlasskontrolle in die Sportstätte übernehmen. Er oder sie führt eine Anwesenheitsliste und stellt sicher, dass nur Mitglieder der Abteilung oder Trainingsteilnehmer Zutritt erhalten. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Sportstätte jeweils nur von einer Trainingsgruppe genutzt wird. Insbesondere für das Schlossparkstadion stellt die Abteilung in Absprache mit anderen Vereinen sicher, dass sich Anfang und Ende der Trainingseinheiten nicht überschneiden und der Einlass und Auslass der Sporttreibenden versetzt stattfinden. Die Anwesenheitsliste wird der Stadt Brühl nach dem Training zur Verfügung gestellt.
     
  •     Beim Betreten oder Verlassen der Sportstätten sind die Abstandsregeln einzuhalten und etwaigen Hinweise/Beschilderungen über die Zugänge oder Ausgänge Folge zu leisten. Auch in den Warteschlangen, die sich ggf. vor dem Eingang der Sportstätte bilden, sind die Abstandsregeln einzuhalten. Beim Betreten und Verlassen von Sporthallen sind Masken zu tragen. Durch die Abteilung bereitgestellte Desinfektionsmöglichkeiten sind zu nutzen.
     
  •     Zuschauer sind während des Trainings nicht zugelassen. Zumindest für das Schlossparkstadion gibt es davon keine Ausnahme. Darüber hinaus sind während des Trainings im Schlossparkstadion die Tribüne sowie der Fußweg oberhalb der Tribüne frei zu halten.
     
  •     Die Trainingsteilnehmer kommen bereits in Sportkleidung zum Training. Weder Umkleiden, Duschen, Waschräume noch sonstige Gesellschafts- oder Gemeinschaftsräume dürfen genutzt werden.
     
  •     Die Toilettenanlage der Sportstätte darf zur selben Zeit nur von jeweils einer Person genutzt werden. Herren- und Damentoiletten sind nur dann als zwei Toilettenanlagen zu betrachten, wenn sie über vollständig getrennte Zugänge verfügen. In der Toilettenanlage wird die einzige Waschmöglichkeit zur Verfügung stehen.
     
  •     Die Trainer werden das Training so gestalten, dass der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Trainingsteilnehmern gewahrt bleibt. Es gibt also keine Trainingsübungen, die zu Körperkontakten oder dem Austausch von Trainingsgeräten zwischen den Teilnehmern führen könnten. Negativbeispiele wären Ballspiele wie Basketball oder Fußball, Abschlagspiele, Schlagballweitwurf, Kugelstoßen oder Staffelläufe.
     
  •     Alle Trainer achten während des Trainings darauf, dass die Trainingsteilnehmer die Hygieneregeln (Niesen und Husten nur in die Armbeuge oder ein Taschentuch, sowie Fernhalten der Hände vom Gesicht) einhalten. Zuwiderhandlungen gegen Abstands- und Hygieneregeln können von den Trainern mit dem Ausschluss des Trainingsteilnehmers vom aktuellen Training geahndet werden. Der Ausschluss kann bei Uneinsichtigkeit des Trainingsteilnehmers ggf. auch längerfristig verhängt werden.
     
  •     Sportgeräte müssen nach der Nutzung desinfiziert werden.
     
  •     Gegebenenfalls muss die Größe der Trainingsgruppen beschränkt werden, damit die Trainer die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln beaufsichtigen können.

Wir planen folgenden testweisen Trainingsbetrieb:

  1. Start mit den Jahrgängen 2008 bis 2010 dienstags in der Zeit von 17:30 bis 18:30 Uhr. Für das Training stehen unsere Kindertrainer zur Verfügung. Das Training wird in Kleingruppen von 5 bis 7 Personen mit jeweils einem Kindertrainer durchgeführt. Über WhatsApp werden die Kindertrainer zunächst klären, wer unter obigen Bedingungen überhaupt am Training teilnehmen möchte, und dann eine Einteilung in feste Kleingruppen vornehmen.
    Ein Kindertrainer wird den Zugang ins Schlossparkstadion kontrollieren und die Kinder ihren jeweiligen Trainern und Trainingsorten zuweisen. Dazu werden die Kindertrainer am 12.05.2020 eine Ortsbegehung vornehmen und dabei den konkreten Ablauf des Kindertrainings planen (Laufwege und Trainingsorte im Stadion). Am Dienstag, dem 19.05.2020, soll dann das erste Kindertraining in der Zeit von 17:30 bis 18:30 Uhr stattfinden. Die Teilnehmer werden via WhatsApp von Bettina Scheer informiert.
    Das Training wird dann Schritt für Schritt auch auf die anderen Kindergruppen ausgeweitet. Da unsere Kindertrainer maximal 20-25 Kinder pro Trainingseinheit unter den derzeitigen Regeln anleiten können, werden wir notgedrungen mit einem rollierenden System arbeiten müssen. Dabei ist geplant, wenn möglich, auch den Donnerstag als Trainingstag für die Kinder zu nutzen. Für diese Einschränkungen und Anpassungen bitte ich schon jetzt um Verständnis.
     
  2. Start mit der Sprintergruppe dienstags in der Zeit von 18:45 bis 20:00 Uhr. Benno Eicker wird die Teilnehmer vorab über WhatsApp kontaktieren. Dabei wird geklärt, wer unter obigen Bedingungen überhaupt am Training teilnehmen möchte, und dann eine Einteilung vorgenommen. Benno Eicker wird den Zugang ins Schlossparkstadion kontrollieren. Am Dienstag, dem 12.05.2020, soll dann das erste Sprintertraining in der Zeit von 18:45 bis 20:00 Uhr stattfinden.
     
  3. Start mit der Juniorsprintgruppe donnerstags in der Zeit von 18:30 bis 19:30 Uhr. Benno Eicker wird die Teilnehmer vorab über WhatsApp kontaktieren. Dabei wird geklärt, wer unter obigen Bedingungen überhaupt am Training teilnehmen möchte, und dann eine Einteilung vorgenommen. Benno Eicker wird den Zugang ins Schlossparkstadion kontrollieren. Am Donnerstag, dem 14.05.2020, soll dann das erste Juniorsprinttraining in der Zeit von 18:30 bis 19:30 Uhr stattfinden.
     
  4. Erwachsenen-Training Donnerstagsgruppe. Ein konkreter Termin steht wegen der von der Stadt Brühl noch nicht verkündeten Sporthallenöffnung noch nicht fest, wir rechnen aber mit dem 20.05.2020.
    Hierfür haben wir folgendes Konzept erarbeitet:
    Das Training beginnt mit einem Warm-Up, Einlaufen und Lauftraining unter Einhaltung der Abstandsregeln. Danach folgt Gymnastik-Training. Dazu werden die Teilnehmer gebeten, eigene Matten (z.B. Yoga-Matten) mitzubringen. Wir wissen nicht, ob die Geräteräume überhaupt zugänglich sein werden und ob somit Sportgeräte nutzbar sein werden. Daher werden wir das Training zunächst ohne Geräte durchführen. Der Trainer wird zumindest, wenn er den Trainingsteilnehmer zur Anleitung/Korrektur näher kommt, eine Maske tragen. Für die Trainierenden besteht während des Trainings keine Maskenpflicht
    .
  5. Erwachsenen-Training Fitnessgruppe. Ein konkreter Termin steht wegen der von der Stadt Brühl noch nicht verkündeten Sporthallenöffnung noch nicht fest, wir rechnen aber mit dem 18.05.2020.
    Hierfür haben wir folgendes Konzept erarbeitet:
    Das gesamte Training wird unter Einhaltung der Abstandsregeln von mindestens 1,5 Meter durchgeführt - überwiegend in Workout-Form. Dazu werden die Teilnehmer gebeten, eigene Matten (z.B. Yoga-Matten) und große Handtücher mitzubringen. Lauf- oder Koordinationsübungen finden immer kontaktlos statt. Für die Gymnastik-Einheit werden die eigenen Matten verwendet. Wir wissen nicht, ob die Geräteräume überhaupt zugänglich sein werden und ob somit Sportgeräte nutzbar sein werden. Daher werden wir das Training zunächst ohne Geräte durchführen. Der Trainer wird zumindest, wenn er den Trainingsteilnehmer zur Anleitung/Korrektur näher kommt, eine Maske tragen. Für die Trainierenden besteht während des Trainings keine Maskenpflicht. 

Wettkämpfe sind bis einschließlich der Sommerferien von den Leichtathletikverbänden abgesagt worden. Ob es nach den Sommerferien dann ggf. doch noch zu Wettkämpfen kommen kann, wird in der zweiten Jahreshälfte entschieden.

Bis wir wieder zu einem normalen Trainingsbetrieb übergehen können, werden wohl noch viele Wochen, wenn nicht Monate, vergehen. Der Trainingsstart in der beschriebenen Art und Weise ist eine Herausforderung für unsere Trainer/innen und mit deutlich mehr Vorbereitung und Einsatz als bei „normalem“ Training verbunden. Unser Trainingskonzept kann nur gelingen, wenn sich alle Trainingsteilnehmer an die obigen Regeln und die Anweisungen der Trainer/innen halten und diesen ihre Arbeit nicht unnötig schwer zu machen.

Mit sportlichen Grüßen

Thomas Sterzenbach
THC Brühl Leichtathletik

Info zum THC-Leichtathletik-Training im Rahmen der Covid 19-Krise

19.04.2020

Liebe Mitglieder, liebe Eltern unserer jüngeren Mitglieder,

zunächst möchte ich mich ausdrücklich für Ihre Geduld und Ihr Verständnis für das vorübergehende Einstellen des Vereinstrainings bedanken, das in Anbetracht der derzeitigen Krise notwendig wurde.

Wir haben in der Abteilungsleitung beraten, wie wir mit einer Wiederaufnahme des Vereinstrainings beginnen könnten, sobald die Landesregierung und die städtischen Behörden zumindest das Schlossparkstadion wieder für sportliche Aktivitäten freigegeben haben. Ein Training wird wohl entsprechend der bisher absehbaren Vorgaben zunächst für die Jugendlichen wieder möglich sein, später dann auch auf die Kinder ausgedehnt werden können. Für die Erwachsenen werden wir, wie es aussieht, noch kein Hallentraining anbieten können, da an ein Indoor-Training allem Anschein nach noch nicht zu denken ist. Bezüglich der Details und des Trainingsstarts werden wir aber zunächst noch die für Ende April angekündigten Entscheidungen der Bundes- bzw. Landesregierung abwarten müssen.

Wettkämpfe sind bis einschließlich der Sommerferien vom Leichtathletikverband abgesagt worden. Ob es nach den Sommerferien dann ggf. doch noch zu Wettkämpfen kommen kann, wird in der zweiten Jahreshälfte entschieden.

Der Leichtathletikverband rät derzeit dringend davon ab, Mitgliederversammlungen durchzuführen. Gemeint sind hiermit Versammlungen als Präsenzveranstaltungen, wie das Vereinsrecht als Regel vorsieht. Zwischenzeitlich hat der Gesetzgeber für die Zeit der Covid 19-Krise die Möglichkeit eröffnet, virtuelle Mitgliederversammlungen durchzuführen (vgl. Art. 2 § 5 Abs. 2  „Gesetz über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie, https://www.gesetze-im-internet.de/gesruacovbekg/BJNR057000020.html). Wir werden prüfen und mit dem Vorstand abstimmen, ob wir hiervon Gebrauch machen wollen.

Für die Sommerferien hatten unsere Trainer ein Sommercamp für die Kinder und Jugendlichen im Schlossparkstadion geplant. Das Camp wird zunächst einmal auf die Herbstferien verschoben - wird aber wahrscheinlich erst nächstes Jahr stattfinden können.

Unsere Fitnesstrainer wollen sogenannte Work-Outs erarbeiten, und diese auf unserer Homepage veröffentlichen, damit auch unsere erwachsenen Mitglieder Anleitungen für ein Individualtraining bekommen. Sobald diese verfügbar sind, wird es eine separate Info geben.

Für den Herbst war für die Kinder und Jugendlichen die Abnahme des Sportabzeichens in Zusammenarbeit mit dem Skiclub geplant. Ob wir das umsetzen können, kann derzeit noch nicht entschieden werden. Trotzdem lassen sich unsere Trainer Bettina und Marek Scheer für die Abnahme des Sportabzeichens derzeit zertifizieren.

Parallel werden Angebote zur Anschaffung von neuen Sportgeräten, vorrangig für das Kindertraining, eingeholt und die Geräte - soweit die entsprechende Etatposition die Anschaffung deckt - auch beschafft.

In diesem Zusammenhang bitten wir alle Mitglieder, alte Radschläuche oder Radmäntel zu sammeln und uns dann beim Wiederstart des Trainings zur Verfügung zu stellen.

Im Anhang stellt unsere Kindertrainerin Bettina Scheer noch Ihr Konzept für die Neuordnung des Kindertrainings vor, so wie es eigentlich für den Start der Sommersaison geplant war, und nun wohl erst mit Wiederaufnahme eines regelmäßigen Trainingsbetriebes in Kraft treten wird.

Für Anregungen kontaktieren Sie mich per Mail : thomas.sterzenbach@e-i.com oder telefonisch unter 02232/760909.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

Thomas Sterzenbach

THC Brühl Leichtathletik

THC Leichtathletik: Der Tag des Jahres 2019

Vereinsmeisterschaften 2019 hatte nur Sieger

06.10.2019

Der Sonntag war perfekt für die Leichtathletik Vereinsmeisterschaften 2019 im Schlossparkstadion Brühl. Die Sonne lachte und über 60 Kinder und Schüler der Abteilung Leichtathletik waren am Start. Es wurden die Sieger im klassischen Dreikampf, das sind 50 Meter Sprint, Weitsprung und Ballwurf, ermittelt. Nur wer aus allen drei Disziplinen die meisten Punkte sammelte, konnte den Meistertitel sein Eigen nennen. Zusätzlich wurden noch die Sieger über die Mittelstrecken 400 und 800 Meter gesucht.

Für die Kinder war es ein spannender Tag. Alle wurden in Riegen eingeteilt, so dass auch jeder einen fairen Wettkampf hatte und mit Gleichaltrigen ins Rennen ging. Die jüngsten Teilnehmer waren erst drei Jahre alt, aber auch genauso bei der Sache wie die Elft oder Zwölfjährigen. Die Älteren hatten sicher etwas mehr Erfahrung, aber Spaß hatten alle Athleten an diesem Tag. Dank der unzähligen Helfer war der Wettkampf im Zeitplan und die Stimmung war unbeschreiblich. Jedes Rennen wurde bejubelt, man hatte das Gefühl, das Schlossparkstadion war ausverkauft. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde jeder Platz gefeiert und die THC Athleten bekamen Urkunden und eine kleine Erinnerung.

Eine Werbung für die Leichtathletik.

THC Brühl Leichtathletik

Deutsche Jugend Meisterschaften 2019 in Ulm

04.08.2019
  • Chidera Onuoha erreicht im Finale den 4.Platz über die 100 Meter
  • Schnellster 15-jähriger Sprinter in Deutschland
  • Dreimal die eigene Bestzeit unterboten.

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm hat der THC Brühl Athlet Chidera Onuoha den 4. Platz der U18 erreicht. Mit 10,88 sec im Finale war er der einzige Starter im jüngeren Jahrgang unter den 8 besten Sprintern Deutschlands. Damit ist er der schnellste 15-Jährige in Deutschland, das ist zwar kein Titel, aber ein gutes Gefühl.

Chidera ist als amtierender NRW Meister mit einer Bestzeit von 10,91 sec nach Ulm angereist. Bei den Deutschen Meisterschaften geht es über Vor- und Zwischenlauf ins Finale. Alle drei Läufe an einen Tag. Im Vorlauf kamen nur ersten drei Athleten direkt weiter. Im 6. von 7 Vorläufen wurde der THC Athlet Zweiter mit neuer Bestzeit 10,89 sec. Die erste Hürde war genommen. Der Zwischenlauf wurde ein hartes Rennen, nach nur gut einer Stunde Pause musste Chidera Zweiter werden oder eine der 8 besten Zeiten laufen. Er wurde zeitgleich mit dem Zweiten als Dritter gewertet, in wiederum neuer persönlicher Bestzeit von 10,85 sec. Mit dieser Leistung kam er über die Zeit ins Finale.  

Das Finale war nichts für schwache Nerven. Chidera wurde per Los die Bahn 1 zugewiesen, eigentlich eine schlechte Bahn für Sprinter. Dann wurde der erste Start zurückgeschossen und alle 8 Finalisten mussten ein zweites Mal in die Blöcke. Der zweite Start gelang. Der THC Sprinter kam zunächst nicht gut ins Rennen, erst in der zweiten Hälfte des Rennens wurde er immer schneller und wurde verdient Vierter im Finale der besten 8. Er war der einzige in seinem Jahrgang, der es überhaupt ins Finale geschafft hat. Er ist damit an einem Tag dreimal unter seiner Bestleistung geblieben.

Viele Siege, viele Platzierungen, viel Freude und das größte Team

12.06.2019

Lika Scheer Gesamtsiegerin W9
THC Bambini stellten das größte Team

Auch in diesem Jahr wurde die Brühler Innenstadt wieder zur Laufstrecke umgebaut. Der ausrichtende Brühler TV hatte wieder alle Hände voll zu tun, um die Veranstaltung in der Fußgängerzone zu organisieren. Der THC Brühl war in diesem Jahr mit über 50 Teilnehmern am Start. Soviel weiße THC Trikots hatte auch der Moderator in Brühl noch nicht gesehen.

Es ging mit dem Bambini-Lauf über 400 Meter mitten durch die Stadt los. Bei diesem Lauf kam es nur auf die reine Freude am Laufen an. Ohne Zeitmessung, also auch ohne Sieger, aber auch ohne Verlierer. Das Motto war „Durchhalten“. Es gab auch eigentlich nur eine Wertung. Die meisten Teilnehmer wurden gezählt und die THC Bambini Gruppe war in dieser Disziplin nicht zu schlagen. Ein riesiger Siegerpokal war der Preis für eine riesige Gruppe.
 
Dann wurden für die nächsten Läufe die Uhren scharf geschaltet.
Den 800 Meter Lauf gewann in der Altersklasse W9 Lika Scheer. Lika ist es fast gelungen, als Erste durch das Ziel zu laufen, nur ein junger Athlet war in diesem gemischten Rennen schneller. Leen Dokter wurde unter dem Jubel der vielen Fans Dritte und im Jahrgang W8 wurde Emmy Ceranski hervorragende Zweite. Im nächsten Lauf über 1200 Meter gab es gleich drei dritte Plätze. Lennard Pulz (M10), Emilia Groll (W10) und Jette Blabusch (W11) liefen in persönlichen Bestzeiten auf das Podium. Aber auch alle anderen THC Athleten waren mit Freude bei der Sache, das gute Training hat sich ausgezahlt.

Den Schlusspunkt setzte im 6,5 km Lauf Lennart Belz, er gewann die U23 Klasse und wurde gesamt Sechster. Für den THC Brühl war es ein sehr erfolgreicher Tag, an dem es viele strahlenden Gesichter gab.             

 

8. Platz bei den Deutschen Jugend Meisterschaften für Carla Schiffer

13.08.2017
  • THC Athletin bei den Deutschen  U21 Meisterschaften in Ulm
  • Zum ersten Mal in einem Finale bei Deutschen Meisterschaften

Ein Traum ist wahr geworden. Carla Schiffer vom THC Brühl e.V. hat es geschafft und ist unter den besten 8 Athletinnen in Deutschland angekommen. Über die 800 Meter in Ulm wurde Carla im Finale die 8 Schnellste und sorgt damit für den größten Erfolg in der Geschichte des Traditionsvereines aus Brühl. Das Wochenende war für die schnellste Brühler Athletin etwas ganz Besonderes, sie hat ihren Traum vom Finale bei Deutschen Meisterschaften verwirklicht. Es begann mit dem Vorlauf am Samstag, Carla wurde schon fast beängstigend Viertschnellste mit 2:15,47 min aller qualifizierten Athletinnen aus Deutschland. Damit war sie locker für das Finale am Sonntag qualifiziert. Am Sonntag das Finale der besten 10, Carla hatte noch den Vorlauf von Samstag in den Knochen und lief beherzt an, aber in so einem Finale geht es richtig zur Sache. Carla konnte sich auch nochmal deutlich steigern und lief mit 2:13,99 min als 8. über die Ziellinie, nur knapp 1 sec hinter dem 4. Platz. Das Podium war an diesem Tag noch unerreichbar aber schon im nächsten Jahr wird Carla bei den Frauen wieder angreifen.

Die Ausnahmeathletin aus der Schlossstadt blickt damit auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück. Sie konnte ihre Bestzeit um gut 5 sec. verbessern und ist mit dem Vizemeister Titel bei den Westdeutschen Meisterschaften schon belohnt worden. Das letzte Wochenende setzt der ganzen Saison noch die Krone auf. Während Gleichaltrige den Sommer genießen stand für die Abiturientin neben Klausuren noch hartes Training auf dem Programm. Angefangen mit Laufeinheiten und Einzeltraining bei Cheftrainer Benno Eicker, dazu kam noch das sehr effektive Athletiktraining im Brühler Studio 53 zum Tragen, so eine Leistungssteigerung zu ermöglichen. Carla ist auf einen guten Weg sich auch langfristig in der deutschen Spitze zu etablieren.

THC bei den Westdeutschen Meisterschaften 3 mal auf dem Podium

19.07.2017

THC mit nur zwei Athleten und drei Starts, dreimal erfolgreich

Zwei Vize Meister und ein dritter Platz

Die Westdeutschen Meisterschaften der Leichtathletik Jugend im Lohrheide  Stadion in Bochum Wattenscheid waren ein gutes Pflaster für die Leichtathleten des THC Brühl. Carla Schiffer und Chidera Abiaka traten in den Vereinsfarben Schwarz Weiß bei diesen Meisterschaften an.

Den Anfang machte Carla Schiffer in der Altersklasse U20, sie ging über ihre Spezialstrecke den 800 Metern an den Start. Carla war wegen ihrer Bestzeit von den Deutschen Meisterschaften in Leverkusen auf Rang 4 gesetzt. Das Rennen lief in der ersten Runde rein taktisch, so dass sicher nicht an diesem Tag mit einer neuen Bestzeit zu rechnen war. Aber es ging ja auch um den Titel. Gut 250 Meter vor dem Ziel lag Carla noch etwas abgeschlagen ca. 30 Meter hinter einem Führungsduo zurück. Aber bereits in der Schlusskurve zündete die THC Athletin den Turbo und konnte die Zweitplatzierte noch abfangen. Im Schlussspurt konnte sie dann ihren verdienten zweiten Platz noch gegen die gesamte Konkurrenz verteidigen. Der Lohn war der Vizemeister Titel bei den Westdeutschen Jugendmeisterschaften. Den Saisonhöhepunkt hat Carla Schiffer noch vor sich, die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm. Eine Platzierung unter den besten 8 ist in dieser Form zu schaffen.

Etwas später wurde es auch für Chidera Abiaka ernst. Er startete über die 100 Meter Sprint Strecke im zweiten Vorlauf. Nur der Sieger des  Vorlauf und die 5 Zeitschnellsten kommen ins Finale der besten 8. Chidera Abiaka  ging auf Nummer sicher und gewann seinen Vorlauf in 12,08 sec. Damit stand er im Finale der besten Sprinter in Westdeutschland. Im Finale lief er das dritte Mal in seinem Leben unter 12 sec. und kam mit 11.96 sec als Dritter ins Ziel. Der erst 14 jährige THC Athlet ist damit in seiner ersten Saison als Sprinter bei jedem seiner Rennen auf dem Podium gelandet, eine sehr außergewöhnliche  Leistung.
Aber für den THC war das noch nicht das Ende der Meisterschaft. Es folgte am Sonntag  das Staffelfinale, das der THC mit der Startgemeinschaft Meckenheim und Königswinter bestreitet.
Das Team Meck-Köwi-Brühl musste leider verletzungsbedingt kurz vor dem Start die eingespielte Staffel umstellen. Mit einem Ersatzläufer gingen die Nordrhein Meister an den Start. Startläufer Chidera Abiaka  übergab den Stab als Erster an seinen Teamkameraden. Die Führung konnte wegen eines nicht optimalen zweiten Wechsels nicht gehalten werden. Im Schlussspurt wurde verlorener Boden wieder gut gemacht. Im Ziel wurden Chidera Abiaka, Lorenz Baumgarten, Julian Würfel und Kevin Gaweda in 46,68 sec Vize Meister hinter Bayer Leverkusen. Das Team ist damit Mitfavorit bei den Deutschen Meisterschaften im August in Bremen. 


Für den THC Brühl war es seit langem das erfolgreichste Meisterschaftswochenende mit drei Starts dreimal auf das Siegerpodest, das ist eine sensationelle Medaillenausbeute. 

Carla Schiffer schon an der Deutschen Spitze angekommen

09.07.2017
  • THC Athletin bei den Deutschen Meisterschaften in Leverkusen
  • Neue Bestleistung über die 800 Meter

Eine Deutsche Meisterschaft ist immer etwas Besonderes in jeder Karriere einer Leichtathletin. Für Carla Schiffer vom THC Brühl wird das langsam schon zur Routine. Die 19 Jährige startete in diesem Sommer bereits bei den U23 Meisterschaften in Leverkusen. Hier versammelte sich die komplette deutsche Elite im Rheinland. Carla hat die Qualifikationsleistung bei den Nordrhein Meisterschaften in Wesel bestätigt und durfte daher als einer der jüngsten Teilnehmerinnen für Brühl an den Start gehen. In einem beherzten Rennen startete Carla im zweiten Vorlauf. Sie schaffte mit der neuen Bestzeit von 2:13.63 min den 5. Rang. Damit fehlten nur 11 hundertstel sec. zur Teilnahme am Finale bei den Älteren.

Carla ist damit auf dem Weg zur U21 Deutschen Meisterschaft in Ulm, wo sie mit dieser Leistung durchaus Chancen auf den Endlauf der besten 8 in Deutschland hat.       

Zwei Nordrhein Meistertitel für den THC Brühl

15.06.2017

Was für ein Traumwochenende für unsere jungen Leichtathleten des THC Brühl !

So schwärmte THC Trainer Benno Eicker anläßlich der enormen Bestleistungen und Erfolge bei den Nordrhein Jugend Meisterschaften in Wesel .

Der vierzehnjährige Chidi Abiaka holt sich den Nordrhein Meistertitel mit einer 1/100 sec ! Vorsprung über 100m und rennt zum ersten Mal in 11,89 sec ! unter die  12  sec Marke. (Vorlauf 12,03  sec ) Vom LVN wird er für das Große Jugendlager im Herbst eingeladen .

In  einem hochdramatischen Finale über 4 x 100m gewinnt die Staffel der Startgemeinschaft Meckenheim -Königswinter -Brühl mit Chidi Abiaka in hervorragenden 46,26 sec die Nordrhein Meisterschaft gegen die Teams der Troisdorfer LG und TSV Bayer 04 Leverkusen.

Bei ihrer ersten Teilnahme auf Nordrhein Niveau springt Greta Scharf im Hochsprung der U18 mit 1,61 m eine beachtenswerte neue Bestleistung. Platz 6 war der Lohn in einem Teilnehmerfeld von 16 Springerinnen .Greta war eine der jüngsten Athletinnen ,sie gehört dem jüngeren Jahrgang an.

Carla Schiffer lief über 800 m auf Platz vier in 2.17,00 sec. .9/100 sec fehlten zur Bronze Medaille. Drückende Hitze im Aue Stadion beeinträchtigte die Leistungen der 800 m Läuferinnen die im Schnitt alle 4 sec über ihren Bestleistungen blieben

Für Carla Schiffer geht es nächste Woche  bei den deutschen Juníoren Meisterschaften in Leverkusen auf der nächsthöheren Ebene weiter.

Vier Siege für die THC Athleten beim Pfingstsportfest der LAZ Puma Siegburg in Sankt Augustin

08.06.2017

Eine Woche vor den Nordrhein Jugendmeisterschaften in Wesel präsentieren sich die THC Athleten in Topform .

Carla Schiffer erreicht in ihrem ersten 400 m Einzelrennen auf Anhieb 60,11 sec und siegt bei  der weiblichen U 20.Sie startet in 2 Wochen bei den Deutschen Junioren Meisterschaften in Leverkusen über 800m.

Chidiera Abiaka gewinnt die 100 m der männlichen U16 M14 und rennt zur neuen Bestzeit von 12,07 sec!

Mit dieser Topzeit führt er zur Zeit die Nordrhein Bestenliste an. In starken 5,49 m ! im Weitsprung holt Chidi den nächsten Sieg .

Den vierten 1.Platz gewinnen die THC Athleten Christopher May und Chidi Abiaka über 4 x 100m mit der Startgemeinschaft Meck-Köwi-Brühl und unterbieten, wie schon beim Staffelsieg vor einer Woche beim Heike Drechsler Cup in Königswinter die Qualifikationsnorm für die Deutschen U 16 Jugend Meisterschaften in Bremen.

Mit Platz drei in neuer Bestzeit von 13,71 sec über 100m der weiblichen U 16 komplettiert Isabelle Arenz das erfolgreiche THC Ergebnis.

Carla Schiffer startet in den heißen Sommer

27.05.2017

Die angehende Abiturientin Carla Schiffer vom THC Brühl läuft beim traditionellen Christi Himmelfahrt Sportfest des Tus Köln Rechtsrheinisch im ersten Rennen der Freiluftsaison eine beeindruckende neue Bestzeit von 2.13,90 min ! Carla siegt in einem stark besetztem Teilnehmerfeld die 800 m der weiblichen Jugend U20 .

Vom Veranstalter wird sie für diese tolle Leistung mit dem Alfred Höffgen Nachwuchspreis ausgezeichnet .

Auf Anhieb unterbietet sie die Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm im August.
Ihr  Trainer Benno Eicker traut ihr bei weiterem guten Saisonverlauf sogar  Chancen für das Erreichen des Endlaufs zu !

THC startet auch 2017 erfolgreich in den Sommer

25.05.2017

Mit sehr starken Wettkampfergebnissen qualifizieren sich die jungen Leichtathleten des THC Brühl für die Nordrhein Jugendmeisterschaften am 10./11.6.17 in Wesel.

Greta Scharf (15 Jahre )  erreicht mit 1,60 m im Hochsprung eine neue persönliche Bestleistung beim Abendsportfest in Meckenheim.

Chidi Abiaka, (14 Jahre) steigert sich über 100m von 12,33 sec auf 12,17 sec bei 2,8 m Gegenwind und gewinnt die offenen Kreismeisterschaften Bonn -Rhein- Sieg in Troisdorf.

Für die deutschen Jugendmeisterschaften U 16 in Bremen qualifiziert sich Chidi Abiaka mit der 4 x 100m Staffel der Startgemeinschaft Meckenheim -Königswinter -Brühl in sehr starken 46,60 sec.

Isabelle Arenz (14 Jahre) läuft in Troisdorf auf Platz drei 100 m in 13,81 sec bei Gegenwind und in Wesseling auf Platz vier über 300min 46, 23 sec.

Gespannt sein darf man auf den Saisoneinstieg von Carla Schiffer 18 Jahre über 800m.,nach der tollen Hallensaison und Teilnahme an den Deutschen Jugend Hallenmeisterschaften in 2.15 ,87 min

Carla Schiffer Vize Westdeutsche Meisterin

05.02.2017
  • Einer der größten Erfolge in der 50-jährigen Geschichte des THC Brühl
  • Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften

Endlich auf dem Podium in Westdeutschland abgekommen. Carla Schiffer vom THC Brühl ist Zweite bei den Westdeutschen Hallenmeisterschaften in der Leichtathletik Halle in Leverkusen über ihre Paradedisziplin 800 Meter geworden. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:15,87 min sichert sich Carla damit die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der Jugend U20 am 25.02.2017 in Sindelfingen.

Vor zwei Wochen erst erreichte sie an selber Stätte in 2:18,67 min in der
AK U 20 bei den Nordrhein Hallenmeisterschaften über 800m einen starken vierten Platz. Über 4 x 200m erreicht sie Platz 6 mit der neuen Startgemeinschaft Meckenheim-Königswinter-Brühl.

Carla schaffte damit einen der größten Erfolge in der über 50-jährigen Geschichte des Traditionsvereins aus der Schlosstadt. Der THC hat schon sehr viele Talente hervorgebracht, Carla Schiffer ist eine der Erfolgreichsten. 

Neue Startgemeinschaft

23.01.2017

Die Leichtathleten der LG Meckenheim, des THC Brühl und des TV Königswinter haben eine neue Startgemeinschaft ins Leben gerufen. Sie umfasst die Sprintstaffeln weibliche und männliche Jugend U20/U18, U16/U14 sowie Frauen/Juniorinnen U23. Wesentliches Ziel ist die Erfüllung der Qualifikationsnormen für Deutsche Meisterschaften, um jungen Athleten Wettkampferfahrungen auf höchstem Niveau zu ermöglichen.
Die neue Startgemeinschaft trägt den Namen "Team Meck-KöWi-Brühl". Sie ist startberechtigt ab Januar 2017. 

Erfolgreich die Saison abgeschlossen

16.10.2016

Nicht nur die Sonne lachte beim 32. Schülersportfest im Rahmen der Kreisbestenkämpfe in Euskirchen, sondern auch alle Athleten und Trainer der Leichtathletikabteilung des THC Brühl e.V. Beim Saisonabschluss gelang der Truppe aus der Schlossstadt ein eindrucksvoller Auftritt.

Bei der männlichen Jugend M13 kamen mit Christopher May, Jannik Krumbach, Leon Gerards und Chidera Abiaka alle vier Athleten über die 75 Meter Sprintstrecke in den Endlauf. Da sprangen ein 1., 3., 4. und fünfter Platz raus, besser geht es fast nimmer. Sieger wurde in 9,79 sec Chidera Abiaka, knapp dahinter auf dem 3. Platz kam Leon Gerards (10,13 sec) vor seinen Vereinskameraden Jannik Krumbach (10,45 sec.) und Christopher May (10,49 sec.) Der Sieg bei der anschließenden 4x75m Staffel war ja schon fast Formsache. Das Brühler Team gewann mit deutlichem Vorsprung in 42,00 sec vor den Staffeln aus Viersen und Euskirchen/Erftstadt. Beim Hochsprung reichten Chidera Abiaka 1,44 m zum Sieg. Jannik Krumbach kam über die 800 Meter in persönlicher Bestleistung von 2:40,66 min auf einen herausragenden zweiten Platz. Den Ballwurf konnte mit 44,50m der THC Athlet Christopher May klar für sich entscheiden.

Bei der weiblichen Jugend U13 gewann Franziska Mölls deutlich ihren Vorlauf über die 75m in 10.89 sec. Leider konnte Sie beim Endlauf nicht mehr antreten. Dafür schaffte Franziska mit ihren jüngeren Vereinskameradinnen Alina Boury, Anna Burum und Julia Schiller den Staffelsieg in 44,08 sec über die 4x75m.
Im Einzelrennen über die 75m gewann Julia Schiller zwar ihren Vorlauf kam aber im Finale mit 11,37sec, leider nur auf den undankbaren vierten Platz. Besser liefen es über die 800 Meter, da wurde Julie Schubarth Zweite und Anna Burum kam auf den 4.Platz.

Eine sehr erfolgreiche Sommersaison geht zu Ende, zum Schluss konnte man nicht mehr erkennen, wer mehr lacht, die Sonne oder der THC.

Jahresbestleistung für die 4x400 m Jugendstaffel der Startgemeinschaft Brühl, Meckenheim, Glessen bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel

10.07.2016

Mit großen Erwartungen fuhren die insgesamt sechs für die Staffel qualifizierten jungen Damen der Startgemeinschaft des THC Brühl, der LG Meckenheim und des TSV Glessen mit den Betreuern  zu den zweitägigen Meisterschaften nach Kassel.

Im Rahmen der Olympiaausscheidung der nner und Frauen wurden dort auch gleichzeitig die nationalen Staffelmeisterschaften über 4 x 400 Meter der Jugend ausgetragen. 

Bei leider widrigen Wetterbedingungen, jedoch unter großer Kulisse im Auestadion Kassel, nutzten die jungen Athletinnen der Startgemeinschaft in den Vorläufen am ersten Wettkampftages die Gelegenheit, die in Hamm bei den Landesmeisterschaften erzielte Jahresbestzeit um fast drei Sekunden auf 4:01,94 min zu verbessern. Neben tausenden Zuschauern feuerten auch die Ersatzläuferinnen Nicole Merkel und Linda Jacob ihre Staffelkameradinnen Sophie und Laura Gesche (TSV Glessen), Carla Schiffer (THC Brühl) und Ileana Geueke (LG Meckenheim) an. Leider reichte diese neuerliche Bestleistung nicht um in den Endlauf am Abschlusstag zu gelangen.  
Aber mit dem 12. Platz von 21 gemeldeten Staffeln erlief die Staffel ein achtbares Ergebnis. Dies macht Hoffnung, da alle Teilnehmerinnen auch im nächsten Jahr noch in der Altersklasse U20 an den Start gehen dürfen.  

 

Das Sommermärchen geht weiter

03.07.2016
  • THC Team in Troisdorf ungeschlagen.
  • Mehrkampfsiege für die jungen Männer 

Beim traditionellen Alwin-Herrmann-Schülersportfest in Troisdorf war das Siegerpodium fest in Brühler Hand.
Die jungen Athleten des THC Brühl waren an diesen Tag kaum zu schlagen, so dass gleich zweimal die ersten drei Plätze belegt worden.

Chidera Abiaka, das 13 jährige Ausnahmetalent aus Brühl, gewann an diesem Tag alle seine 5 Starts. Sieger über die 75 m, 60 Meter Hürden, Weitsprung,  Hochsprung und mit seinen Mannschaftskollegen auch die 4 X 75 m Staffel.

Im 75 Meter Lauf der U13 holte der THC alle drei ersten Plätze Neben Sieger Chidera Abiaka kamen seine Kameraden Jannick Krumbach und Leon Gerads auf die Plätze zwei und drei so dass das Podium komplett besetzt war.

Ein ähnliches Bild gab es auch bei der weiblichen Jugend W12. Bei den 800 Meterläufen kamen drei THC Athletinnen im Sekundenabstand ins Ziel. Siegerin Julie Schubert in 2:51,22, Zweitplatzierte Anika Latz in 2:52,70 kurz vor der Dritten im Bunde Anna Burum in 2:53,34. Damit schafften die jungen Damen den dreifachen Erfolg

Am folgenden Wochenende war die Überlegenheit der U14 Athleten beim
4 Kampf Schüler Sportfest in Erftstadt Liblar auch deutlich sichtbar. Das Team um Cheftrainer Benno Eicker war mit der jungen Besetzung am Start. Bei der U14 Männlich Jugend. Platz 1 und 2. Sieger im Dauerregen Vierkampf.
Sieger Chidera Abiaka Hoch 1,42 m, 75 m 9,96 sec, Weit 4,79 m, Ball 35,50 m . Zweiter Platz Christopher May

Eine ganz tolle Leistung der 3 x800 m Mädchen Staffel U14 w13 mit Annika Latz, Julie Schubarth -Anna Burum erreichten von 10 Staffeln Platz drei in 9.00,20 min!

Der THC ist damit mit der Jugend für die Zukunft bestens gerüstet um nach den Sommerferien noch einige Siege zu feiern

 

Meisterlicher Start in den Sommer

12.06.2016
  • Carla Schiffer sensationell 4. bei den Nordrhein  Meisterschaften
  • THC Team erfolgreich bei den Kreismeisterschaften

Carla Schiffer erreicht Platz 4 über 800m bei den Nordrhein Meisterschaften U 20 in Duisburg. Sie steigert ihre Bestleistung auf 2.17,53 min und läuft sehr nahe an die Qualifikationsnorm von 2,17,20 min für die Deutschen Jugend Meisterschaften in Mönchengladbach heran . Carla startet in der 4 x 400m Staffel der weiblichen Jugend bei den Deutschen Meisterschaften in Kassel mit der Startgemeinschaft Brühl-Meckenheim -Glessen.

Das achtköpfige neue Nachwuchsteam des THC Brühl  AK U 14 hinterließ bei den Meisterschaften des Kreises Köln / Rhein -Erft im Sportpark Höhenberg einen hervorragenden Eindruck. 300 junge Sportler kämpften um die Medaillen und Bestleistungen.

Beachtlich die Leistungen des 13 -jährigen Chidera Abiaka. Kreismeister über 60 m Hürden in 10,17 sec. Platz 2 in ausgezeichneten 9,85 sec über 75 m. Ebenfalls im Finale über 75 m seine Team Kameraden  Leon Gerards Pl.5 Vl 10,22 sec  und Christopher May Pl.7 Vl.10,48 sec

Das THC 4 x75 m Staffelquartett  in der Besetzung  Yannick Krumbach-Christopher May-Leon Gerards-Chidera Abiaka gewann in 40,00 sec die Silbermedaille knapp hinter dem Team der Deutschen Sporthochschule Köln .Ein unglücklicher letzter Wechsel verhinderte nach gutem Vorsprung den Gewinn der Goldmedaille.

Yannick Krumbach lief über 8oom in 2.36,82 min eine tolle neue Bestzeit und erreichte Platz vier.

Im Weitsprung schafften Chidera Abiaka mit 4,59 m Pl. vier und Christopher May mit 4,27 m Platz. acht .Platz sechs im Ballwurf erreichte Christopher May mit 41 m.

Die THC weibliche  4x75 m Jugendstaffel U14 belegte Platz acht in 43,87 sec in der Besetzung Alina Boury-Chiara Wirtz-Julia Schiller-Anna Burum.

Julia Schiller w 12  lief über 75 m neue persönliche Bestzeit in 11,13 sec und kam von 38 Starterinnen auf Platz acht .Unglücklicherweise verpasste sie um eine Hundertstel das Finale der besten Sieben. Anna Burum schaffte über 800 m Platz 10 in 3,02,82 min.

Am nächsten Wochenende startet die junge THC Gruppe beim Leichtathletik Sportfest in Troisdorf.

8 Starter, 5 Sieger

28.05.2016

Was für eine Bilanz beim Stadtlauf 2016, dem bestens organisierten Event in der Brühler Innenstadt. Los ging es mit dem 400 Meter Bambinilauf, der altersgerecht noch ohne Zeitnahme erfolgte. Bei ihrem ersten Start überhaupt kam Anna de Graca im Mittelfeld nach ihren ersten Rennmetern glücklich ins Ziel. Schon fast professionell war dagegen Emilia Groll. Das Ausnahmetalent vom THC Brühl gewann das Rennen mit deutlichem Vorsprung.

Im 1050 Meter Lauf gingen nur zwei Athleten an den Start. Der amtierende Mehrkampf Kreismeister Luis de Graca nahm die Gelegenheit war, eine längere Strecke unter die Sohlen zu nehmen und kam mit guten 4 min und 11 sec als 10. ins Ziel, dicht gefolgt von seinem Vereinskameraden Oskar Scherpers. Mit 4:14 min wurde Oskar 3. in der Altersklasse M10.

Der nächste Lauf ging über die doppelte Distanz, also 2100 Meter. Wieder hatte der THC nur zwei Starter im Rennen, aber diese waren überaus erfolgreich. Matthias Brumann kam insgesamt als 3. ins Ziel und gewann souverän die Altersklassenwertung M13 in 8:01 min. Ihm gleich machte es der THC Athlet Karim Gösi und gewann mit 8:16 min die Wertung M12. Karim kam mit dieser Zeit als 6. ins Ziel.

Der 5 km Lauf war das Highlight des THC in diesem Jahr. Die 800 Meter Spezialistin Carla Schiffer wurde in diesem Lauf gesamt Zweite und Altersklassensiegerin in der Klasse WJ U20. Carla benötigte nur 20:08 min für die Strecke, der als Trainingslauf für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften galt. Etwas schneller war Lennart Belz, der mit 19:58 min die Klasse MJ U20 gewann.

Der THC ist damit sehr erfolgreich bei diesem Stadtlauf an den Start gegangen. Der Langlauf wird immer wieder gerne in Brühl vor heimischem Publikum von einigen Athleten bestritten. Der eigentliche Höhepunkt in diesem Jahr sind die reinen Leichtathletik Veranstaltungen, wo der THC sicher erfolgreich an den  Start gehen wird.       

Ehrung für junge Talente

13.03.2016
Bei der Sportlerehrung 2015 wurde 3 THC Leichtathleten für ihre herausragenden sportlichen Leistungen für das Jahr 2015 geehrt. Alle drei Athleten erhielten von dem Stadt Sportverband der Stadt Brühl die Erinnerungsmedaillie für besondere sportliche Erfolge.
 
Carla Schiffer (W17) lief 2015 über 800m ein Zeit von 2:19:04 und liegt damit auf dem 5. Platz der Nordrhein Bestenliste.
Greta Scharf (W14) sprang im Hochspruch eine Höhe von 1,57m und liegt damit auch auf dem 5. Platz der Nordrhein Bestenliste.
Luis da Graca (M10) wurde Kreismeister im Hochsprung mit einer Höhe von 1,20m und Mehrkampfkreismeister im 4-Kampf.

Erfolgreicher Winter für den THC

21.02.2016

Carla Schiffer vom THC Brühl  schaffte über 800 m einen tollen vierten Platz in der Altersklasse U 20 bei den Nordrhein.

In  2.21,19 min  lief sie nahe an die Medaillenränge heran .Die Gewinnerin der  Bronze Medaille war in 2.20,96 min war nur unwesentlich schneller.
Mit diesem Erfolg  wurde das umfangreiche Training der siebzehnjährigen Athletin des THC Brühl seit Oktober belohnt .
 
Beim Schülerhallensportfest der LT DSHS Köln schaffte Fenya Schoof  vom THC Brühl in der AK U16 w14 über 60 m Hürden in 10,76 sec die Qualifikation für die Nordrhein Meisterschaften U16  am 13.3.16 in Düsseldorf

Chiara Wirtz W13 erreichte eine neue Bestleistung im Weitsprung mit 4,15 m

Die Leichtathletik Abteilung des THC Brühl e.V. sucht mehrere erfahrene und nette  

LEICHTATHLETIK TRAINER/INNEN (m/w/d)  
FITNESS - REHA TRAINER,  ODER  SPORT- UND FITNESSKAUFLEUTE (M/W/D)   

im Jugend - und Erwachsenenbereich Leichtathletik.

Wir sind:
Der THC Brühl e.V. ist mit einer über 50-jährigen Geschichte einer der Traditionsvereine in der Schloßstadt. Von Breitensport bis hin zum Leistungssport bieten wir vieles rund um die Leichtathletik an. Wir haben sehr starken Zulauf und wollen uns gesund erweitern.

Wir bieten:
Eine ganz große Sportfamilie. Wichtig ist uns, dass wir Spaß und Freude vermitteln können.
Eine leistungsgerechte Bezahlung und der organisierte Trainingsbetrieb sind selbstverständlich. 

Wir suchen:

Für unseren Kinder, Schüler - Jugendbereich.

LEICHTATHLETIK TRAINER/INNEN (m/w/d)  

Viele hochmotivierte Kinder, Schüler und Jugendliche freuen sich auf neue Inspirationen

Für unseren Erwachsenenbereich.

FITNESS - REHA TRAINER,  ODER SPORT- UND FITNESSKAUFLEUTE (M/W/D) 

für unsere Fitness- und Erwachsenen Gruppen. Wir haben genügend Trainingsmöglichkeiten in städtischen Hallen und sind zusätzlich mit unseren eigenen Geräten ausgestattet.  

Ihr wollt ein Teil der THC Brühl Familie werden, dann meldet euch per Mail bei unserem stellvertretenden Abteilungsleiter Leichtathletik, Frank Belz. f.belz@thcbruehl.de über unser Kontaktformular.

Wir freuen uns auf euch

Thomas Sterzenbach
Bei Fragen und Anregungen zu diesem Bereich wenden Sie sich bitte an unseren Abteilungsleiter Thomas Sterzenbach.

Telefon: 02232 - 760909

Mitglied werden?
Sie möchten Mitglied im THC werden? Senden Sie uns einfach den ausgefüllten Aufnahme-Antrag auf postalischem Weg zu!

© 2019 THC Brühl e.V. – Tennis & Leichtathletik
Postfach 1926
50309 Brühl
E-Mail:
Telefon:
kontakt@thcbruehl.de
02232 / 157209 (Vorsitzender)
02232 / 25737 (Anlage / Gastronomie)